Aktualisierung vom 05.11.2019

Aktive Betriebe in der Deutschsprachigen Gemeinschaft

Laut den Angaben des belgischen Statistikinstituts (Statbel) zählte die Deutschsprachige Gemeinschaft im Jahr 2018 5.955 aktive Betriebe. Das sind 32 mehr als im Vorjahr (+0,54 %). Während 3.056 Betriebe (51,3%) im Kanton St. Vith angesiedelt sind, sind es im Kanton Eupen 2.899 (48,7%).

Unter "aktive Betriebe" versteht man alle aktiven Mehrwertsteuerpflichtigen, die in der Zentralen Unternehmensdatenbank eingetragen sind. Es handelt sich hierbei um Zahlen nach Sozialsitz, d.h., wenn es in Ostbelgien ein Unternehmen einer Unternehmensgruppe mit Sozialsitz in Brüssel gibt, wird das Unternehmen in Brüssel und nicht in Ostbelgien gezählt.

Es ist wichtig darauf hinzuweisen, dass von den 5.955 aktiven Betrieben 3.329 auf natürliche Personen zurückzuführen sind. Das ist der Grund für den hohen Unterschied zwischen der Anzahl aktiver Betriebe und der Anzahl Arbeitgeber (mindestens einen Arbeitnehmer beschäftigt) in der Deutschsprachigen Gemeinschaft.

Der Handelssektor ist in der Deutschsprachigen Gemeinschaft am stärksten vertreten (18,3%), gefolgt von der Erbringung von freiberuflichen, wissenschaftlichen und technischen Dienstleistungen (13,6%), der Land-und Forstwirtschaft(13,5%) und dem Bausektor (12,5%). Diese Sektoren konnten bereits in den vergangenen Jahren die meisten Betriebe vorweisen.

Eine detaillierte Aufteilung der aktiven Betriebe nach den verschiedenen Rechtsformen und den einzelnen Sektoren steht in der interaktiven Datenbank zur Verfügung.

Anzahl aktive Betriebe in der Deutschsprachigen Gemeinschaft (2018)

 

Quelle: Statbel 2019