Aktualisierung vom 25.10.2018

Aktive Betriebe in der Deutschsprachigen Gemeinschaft

Laut den Angaben der DGSIE zählte die Deutschsprachige Gemeinschaft im Jahr 2017 5.923 aktive Betriebe. Das sind 66 mehr als im Vorjahr (+1,13 %). 3.053 Betriebe (51,5%) sind im Kanton Sankt Vith angesiedelt, gegen 2.870 (48,5%) im Kanton Eupen.

 

Der Handelssektor ist in der Deutschsprachigen Gemeinschaft am stärksten vertreten (18,8%), gefolgt von der Land- und Forstwirtschaft (13,7%), Wissenschaftliche Forschung und Entwicklung (13,1%) und dem Bausektor (12,7%). Diese Sektoren waren bereits 2015 und 2016 in derselben Reihenfolge am häufigsten vorzufinden.

Anzahl aktive Betriebe in der Deutschsprachigen Gemeinschaft (2017)

  Anzahl Betriebe In %
Amel 545 9,2 %
Büllingen 606 10,2 %
Bütgenbach 499 8,4 %
Burg-Reuland 325 5,5 %
St. Vith 1.078 18,2 %
Kanton St. Vith 3.053 51,5 %
Eupen 1.489 25,1 %
Kelmis 420 7,1 %
Lontzen 377 6,4 %
Raeren 584 9,8 %
Kanton Eupen 2.835 48,5%
Deutschsprachige Gemeinschaft 5.923 100 %

Quelle: Generaldirektion Statistik und Wirtschaftsinformation (DGSIE)

* Unter "aktive Betriebe" muss man hier die aktiven Mehrwertsteurerpflichtigen verstehen. Die aktiven Mehrwertsteuerpflichtigen werden erhalten, indem die Mehrwertsteuernummen mit dem Kode "aktiv" in der jährlichen Mehrwertsteuererklärung versehen wird.