Aktualisierung vom 1. Juli 2019

Bevölkerungsstruktur

Zum 1. Januar 2019 zählte die Deutschsprachige Gemeinschaft 77.527 Einwohner. Hiervon wohnen 61% im Kanton Eupen und 39% im Kanton St. Vith. Die Kantone unterscheiden sich in diesem Kontext durch eine ungleiche Bevölkerungsdichte: der dicht besiedelte Kanton Eupen, mit 210,4 Personen pro Quadratkilometer, liegt deutlich über dem Wert des Kantons St. Vith (48,1 P/km²). Die mit Abstand am dichtesten besiedelte Gemeinde in der Deutschsprachigen Gemeinschaft ist Kelmis (613 P/km²).

Bevölkerung in der Deutschsprachigen Gemeinschaft (01.01.2019)

  Männer Frauen Total Fläche
(km²)
Einwohner
pro km²
Amel 2.812 2.662 5.474 125,15 43,7
Büllingen 2.821 2.657 5.478 150,49 36,4
Burg-Reuland 1.987 1.948 3.935 108,96 36,1
Bütgenbach 2.814 2.796 5.610 97,31 57,7
St. Vith 4.869 4.853 9.722 146,93 66,2
Kanton St. Vith 15.303 14.916 30.219 628,83 48,1
Eupen 9.645 10.032 19.677 103,74 189,7
Kelmis 5.469 5.639 11.108 18,12 613,0
Lontzen 2.894 2.870 5.764 28,73 200,6
Raeren 5.309 5.450 10.759 74,21 145,0
Kanton Eupen 23.317 23.991 47.308 224,81 210,4
DG 38.620 38.907 77.527 853,64 90,8

Quelle: FÖD Wirtschaft, Generaldirektion Statistik und Wirtschaftsinformation
Darstellung und Auswertung : W S R

Was die Aufteilung der Bevölkerung nach Geschlecht betrifft, so stellt man fest, dass das Geschlechterverhältnis in der Deutschsprachigen Gemeinschaft sehr ausgeglichen ist. Von den insgesamt 77.527 Personen sind 38.620 Männer und 38.907 Frauen. In den beiden Kantonen bestehen ebenfalls nur geringfügige Unterschiede, wobei der Kanton St. Vith einen etwas höheren Männeranteil und der Kanton Eupen einen etwas höheren Frauenanteil aufweist.

Die nachfolgenden Tabellen geben die Bevölkerung der Deutschsprachigen Gemeinschaft nach drei Altersklassen und nach Nationalität wieder. In der interaktiven Statistikdatenbank sind die Bevölkerungszahlen außerdem nach 21 Altersklassen sowie für jedes Alter einzeln abrufbar und mit dem Geschlecht, der Nationalität und dem Familienstand kombinierbar.

Bevölkerung nach Altersgruppe in der Deutschsprachigen Gemeinschaft (01.01.2019)

  0-14
Jahre
15-64
Jahre
über
65 Jahre
Total
Amel 856 3.585 1.033 5.474
Büllingen 816 3.525 1.138 5.478
Burg-Reuland 627 2.568 740 3.935
Bütgenbach 831 3.636 1.143 5.610
St. Vith 1.465 6.444 1.813 9.722
Kanton St. Vith 4.594 19.758 5.867 30.219
Eupen 3.142 12.644 3.891 19.677
Kelmis 1.788 7.141 2.179 11.108
Lontzen 995 3.758 1.011 5.764
Raeren 1.752 6.980 2.027 10.759
Kanton Eupen 7.677 30.523 9.108 47.308
DG 12.271 50.281 14.975 77.527

Quelle: FÖD Wirtschaft, Generaldirektion Statistik und Wirtschaftsinformation

Die Altersgruppe der 15-64-Jährigen stellt den größten Teil der Bevölkerung in der Deutschsprachigen Gemeinschaft dar. Die über 65-jährigen belegen den 2. Platz vor den 0-14-jährigen. Diese Situation lässt sich ebenfalls in den beiden Kantonen beobachten.

Bevölkerung nach Nationalität in den Gemeinden der Deutschsprachigen Gemeinschaft (01.01.2019)

  Belgier EU
(Ohne Belgien)
Nicht-EU Anteil
Belgier
Total
Amel 5.186 265 23 94,7 % 5.474
Büllingen 4.989 432 57 91,1 % 5.478
Burg-Reuland 3.528 371 36 89,7 % 3.935
Bütgenbach 5.213 320 77 92,9 % 5.610
St. Vith 8.967 537 218 92,2 % 9.722
Kanton St. Vith 27.883 1.925 411 92,3 % 30.219
Eupen 16.429 2.054 1.194 83,5 % 19.677
Kelmis 6.867 3.674 567 61,8 % 11.108
Lontzen 4.576 1.044 144 79,4 % 5.764
Raeren 5.431 4.999 329 50,5 % 10.759
Kanton Eupen 33.303 11.771 2.234 70,4 % 47.308
DG 61.186 13.696 2.645 78,9 % 77.527

Quelle: FÖD Wirtschaft, Generaldirektion Statistik und Wirtschaftsinformation
Darstellung und Auswertung : W S R

Von den 77.527 Einwohnern in der Deutschsprachigen Gemeinschaft besitzen 61.186 die belgische Staatsbürgerschaft, was einem prozentualen Anteil von 78,9% entspricht. Was die 16.341 Personen aus dem Ausland betrifft, so stammen 83,8% von ihnen aus einem Mitgliedstaat der EU. Der Anteil an ausländischen Staatsbürgern ist im Kanton Eupen (29,6%) wesentlich höher als im Kanton St. Vith (7,7%).