Die meisten DG-Bürger sind zufrieden und blicken positiv in die Zukunft

Das ergab die zweite große Meinungsumfrage in der Deutschsprachigen Gemeinschaft. Zu insgesamt zehn Themen lässt die Erhebung Schlussfolgerungen zum Meinungs- und Stimmungsbild der Bevölkerung zu. Erstmalig stehen auch Daten zur Fremdenfeindlichkeit und Migration sowie zur Bewertung verschiedener Verkehrsmittel zur Verfügung.

Nach 2011 führte das Ministerium in diesem Jahr erneut eine groß angelegte Meinungsumfrage in der DG durch. Ziel der Befragung war, die Einstellung der Bevölkerung zu ausgewählten Themen kennenzulernen. Die zweite demoskopische Umfrage zeigt zudem, wie die Einstellung der Bevölkerung sich seit 2011 entwickelt hat.

Das Unternehmen forsa interviewte zwischen dem 24. September und 17. Oktober 2014 mithilfe computergestützter Telefoninterviews 1.000 Personen ab 14 Jahre. Der Fragenkatalog umfasste 47 Fragen zu folgenden Themen:

  1. Die wichtigsten Aufgaben und Probleme in der DG
  2. Persönliche Merkmale und Einstellungen
  3. Die Identität der Bürger der DG
  4. Einschätzungen zum Zusammenleben in der DG
  5. Wohnen und Arbeiten in der DG
  6. Nutzung und Bewertung verschiedener Verkehrsmittel bzw. Transportmöglichkeiten
  7. Politisches Interesse und Bürgerbeteiligung
  8. Ehrenamtliches Engagement
  9. Bekanntheit von und Einschätzungen zum Regionalen Entwicklungskonzept
  10. Die institutionelle Entwicklung der DG

Die Kosten der Umfrage beliefen sich auf 32.000 EUR. Der Europäische Sozialfonds hat die Hälfte der Finanzierung übernommen. Somit beliefen sich die Kosten der Befragung für die Deutschsprachige Gemeinschaft auf ca. 16.000 EUR.

Den vollständigen Bericht finden Sie im Downloadbereich.