Aktualisierung vom 10.11.2014

Lehrlingswesen

Die Zahlen zum Lehrlingswesen in der Deutschsprachigen Gemeinschaft wurden aktualisiert. In 2013 wurden insgesamt 299 Lehrverträge unterzeichnet, was ein Rückgang von 4,47 % im Vergleich zum Vorjahr bedeutet. Die komplette Analyse zu den Lehrlingsverträgen 2013 steht nun ebenfalls im Downloadbereich zur Verfügung.

Das Institut für Aus- und Weiterbildung im Mittelstand und in kleinen und mittleren Unternehmen (IAWM) analysiert jährlich die neu abgeschlossenen Lehrverträge. Die Erhebung der statistischen Daten zu den neuen Lehrverträgen in der Deutschsprachigen Gemeinschaft erfolgt jeweils zum 1. Oktober eines Jahres, Stichtag an dem die gesetzliche Periode zum Abschluss von Lehrverträgen endet. Bei dieser Erhebung handelt es sich jedoch nur um eine Momentaufnahme aufgrund noch laufender Probezeiten der Verträge, verspäteter Vertragsabschlüsse, Betriebs- und Berufswechsel im laufenden Ausbildungsjahr und eventueller Abbrüche.

Die nachfolgende Tabelle gibt pro Berufssparte die Entwicklung der abgeschlossenen Lehrverträge in der Deutschsprachigen Gemeinschaft für die letzten fünf Jahre wieder.

Neue Lehrverträge nach Berufssparte in der DG (2009-2013)

  2009 2010 2011 2012 2013
Ernährung 44 29 21 27 25
Holz 32 29 46 39 36
Metall 52 39 42 44 46
Mechanik 31 38 34 30 29
Elektroberufe 20 18 17 31 23
Baufach 40 43 33 37 38
Anstrich/Raumausstattung 16 12 10 10 10
Druck 2 5 5 3 4
Körperpflege 30 15 19 18 20
Gartenbau 10 15 9 6 11
Tiere 4 6 6 1 2
Andere 10 8 6 13 12
Einzelhandel/Dienstleistungen 54 55 52 52 43
TOTAL 345 312 299 313 299

Quelle: Institut für Aus- und Weiterbildung im Mittelstand und in KMU, 2014

Bis zum 1. Oktober 2013 wurden in den Ausbildungsbetrieben in der DG 299 neue Lehrverträge unterzeichnet. Gegenüber dem Vorjahr ist die Zahl der neuen Auszubildenden nur leicht rückläufig. Gegenüber dem Rekordjahr von 2009 mit 345 neuen Lehrverträgen handelt es sich allerdings um einen Rückgang von ca. 14%.

In der Hitliste der Berufssparten mit den meisten neuen Lehrverträgen liegt die Metallbranche weiterhin vorne. Die Branchen Einzelhandel und Baufach liegen in 2. beziehungsweise 3. Position, wobei im Einzelhandel allerding ein  deutlicher Rückgang im Vergleich zum Vorjahr anzumerken ist.

Das IAWM führt in seiner Tätigkeit als Aufsichtsbehörde der DG über die duale mittelständische Aus- und Weiterbildung weitere Analysen der Lehrlingszahlen 2013 durch:

  • der Jungenanteil liegt bei 80,93% und der Mädchenanteil bei 19,06%;
  • Durchschnittsalter bei Antritt der Lehre: 18,37 Jahre mit steigender Tendenz in den letzten Jahren (Vergleich 2003: 16,6 Jahre);
  • durchschnittliche Lehrvertragsdauer: 2,72 Jahre;
  • schulische Vorbildung der neuen Lehrlinge: 36,24% mit einem niedrigen Niveau, 28,18% mit einem mittleren Niveau und 35,85% mit einem höheren Schulniveau (Abitur, Hochschule, Universität).

Eine detaillierte Analyse der Lehrverträge mit weiteren Informationen steht im Downloadbereich zur Verfügung.