Aktualisierung vom 06.09.2016

Eingliederungseinkommen

Die Angaben der von den ÖSHZ gezahlten Eingliederungseinkommen in der Deutschsprachigen Gemeinschaft wurden aktualisiert. Die Anzahl Empfänger von monatlichen Zuwendungen liegt bei 765 in 2015. Knapp 55 % der Personen, an die monatlich ein Eingliederungseinkommen in 2015 gezahlt wurden, sind Frauen. Dies gilt für die DG ebenso wie für Belgien. Daraus lässt sich ableiten, dass Frauen eher von Armut betroffen sind als Männer. Die größte Gruppe der Empfänger von Eingliederungseinkommen ist die Gruppe der Alleinlebenden. Die Daten zum Eingliederungseinkommen nach Alter, Geschlecht, Nationalität und Kategorie stehen nun ebenfalls in der interaktiven Datenbank zur Verfügung.

Die Öffentlichen Sozialhilfezentren (ÖSHZ) zahlen den Personen, die nicht über ausreichende Existenzmittel verfügen oder nicht in der Lage sind, durch persönliche Bemühungen dieses Existenzminimum zu erlangen ein so genanntes Eingliederungseinkommen.

Nachfolgende Tabelle zeigt die Entwicklung der durchschnittlich pro Monat gezahlten Eingliederungseinkommen (Jahresschnitt). Die Anzahl der gezahlten monatlichen Zuwendungen in der DG liegt bei 765 in 2015.

Anzahl Empfänger von Eingliederungseinkommen pro Monat

  2009 2010 2011 2012 2013 2014 2015
Amel 7 9 13 11 13 11 13
Büllingen 12 10 11 16 9 13 14
Bütgenbach 12 10 8 10 10 14 15
Burg-Reuland 9 10 11 11 10 13 11
St. Vith 27 30 43 38 42 54 49
Kanton St. Vith 67 69 85 85 82 105 102
Eupen 312 352 363 327 334 357 385
Kelmis 153 154 163 166 173 158 171
Lontzen 19 25 29 35 29 27 23
Raeren 87 86 83 85 80 77 84
Kanton Eupen 572 616 638 613 616 619 663
DG 639 685 723 698 698 724 765

Quelle: FÖD Sozialeingliederung, Armutsbekämpfung, Sozialwirtschaft und Politik der Großstädte; Bearbeitung: Ministerium der Deutschsprachigen Gemeinschaft

Knapp 56 % der Personen, an die monatlich ein Eingliederungseinkommen in 2013 gezahlt wurden, sind Frauen. Dies gilt für die DG ebenso wie für Belgien. Daraus lässt sich ableiten, dass Frauen eher von Armut betroffen sind als Männer.

Eingliederungseinkommen nach Familiensituation in der DG (2009-2015)

Eingliederungseinkommen nach Kategorie 2009-2015

Eingliederungseinkommen nach Kategorie

Quelle: Das FÖD Sozialeingliederung, Armutsbekämpfung, Sozialwirtschaft und Politik der Großstädte

Die Empfänger des Eingliederungseinkommens werden ebenfalls je nach Familiensituation in verschiedene Kategorien unterteilt. Die größte Gruppe der Empfänger ist die Gruppe der Alleinlebenden, gefolgt von der Gruppe der Personen mit Familie ausschließlich zu deren Lasten.

Empfängerzahl pro Jahr nach Alter (2015)

Eingliederungseinkommen nach Alter (2015)

Eingliederungseinkommen nach Alter

Quelle: Das FÖD Sozialeingliederung, Armutsbekämpfung, Sozialwirtschaft und Politik der Großstädte

Der Anteil der Zuwendungen für junge Erwachsene ist seit 2008 gestiegen. Zählten die ÖSHZ’s der DG im Jahr 2008 noch 326 Personen unter 25 Jahre zur Kundschaft, so waren es im Jahre 2015 schon 392.

Die Daten zum Eingliederungseinkommen nach Alter, Geschlecht, Nationalität und Kategorie stehen ebenfalls in der interaktiven Datenbank zur Verfügung.